Datum: Freitag 29. Oktober 2004

Titel: »LehmArt«

Veranstaltungsort: Museumsladen der Vierrademühle

Veranstalter: »Gründerzentrum Nordost beim Bildungszentrum Nordost Klaus-Detlef Schnoor«


Zur Ausstellung „LehmArt“ im Museumsladen der Vierrademühle Neubrandenburg:

Die Ausstellung „LehmArt“ von Christine Irmisch wird am Freitag, dem 29.10.2004, um 18 Uhr, im Museumsladen der Vierrademühle, Jahnstraße 3, eröffnet.
Die in der Neubrandenburger Vierrademühle ausgestellten Arbeiten entstanden aus Lehm, Sand, Ton, Erd- und Mineralpigmenten. Es dominieren Ultramarinblau, Ocker und Englischrot.
Durch mehrmaliges Beschichten entstehen lebendige, dreidimensionale Strukturen, die zu langem Betrachten einladen.
Christine Irmisch wurde 1962 in Leipzig geboren und lebt seit 1986 in Mecklenburg. Durch den Hausbau in Kraase (Landkreis Müritz) und die Entscheidung, farbigen Lehmputz für die Wohnräume zu verwenden, erfolgte eine intensive Auseinandersetzung mit diesem auch für Mecklenburg typischen Naturmaterial.
Nach dem Besuch der Ausstellung „Sandmeer“ von Maggie Luitjens in Kühlungsborn (1999) begann Christine Irmisch damit, eigene Ideen umzusetzen. Es entstanden hauptsächlich Collagen aus Erden, Holz und „historischen“ Mecklenburger Produkten wie z. B. Backstein.
Seit 2002 befasst sich die Wahlmecklenburgerin mit großformatiger Lehmgestaltung und im Mai 2003 ging sie mit den Ergebnissen erstmalig in die Öffentlichkeit.

Kontakt: Atelier in 17219 Kraase, Backofenweg 11, Telefon: 0 39 91/52 66.





‹‹ zurück